NIKKEI – Japan meets Peru - Sushi Circle auf Weltreise

Die Nikkei Küche verbindet das Beste aus zwei Regionen zu einer neuen, gesunden kulinarischen Linie. Die feine, komplexe Küche der Japaner veredelt raffiniert die sinnliche und intensive Kochkunst der Peruaner. Zwei Länder, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können, sich kulinarisch aber perfekt ergänzen.

Nachfolgend unsere brandneuen Köstlichkeiten:

Sushi Circle - Peruanische Spezialitäten aus der Nikkeiküche
Lima Roll

Lima Roll

Inside-Out Rolle mit Céviche vom St. Petersfisch und Garnele. Mit Avocado Chili, Koriander und Wasabi-Sesam.

Tiradito vom St. Peterfisch

Sashimi-artig geschnittes Filet in Nikkei-Tigermilch mariniert. Mit Avocado, Satsuma-Mandarine, roter Zwiebel und Chili

TIRADITO VOM ST. PETERSFISCH
Cèviche von der argentinischen Rotgarnele

Cèviche von der argentinischen Rotgarnele

In Limetten-Tigermilch mariniert. Mit Pomelo-Avocado-Salat.

Japan und Peru auf einem Teller – das ist die Nikkei Küche.

Das Prinzip ist simpel: Die Nikkei Küche verbindet das Beste aus zwei Regionen zu einer neuen, gesunden kulinarischen Linie. Die feine, komplexe Küche der Japaner veredelt raffiniert die sinnliche und intensive Kochkunst der Peruaner. Zwei Länder, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können, sich kulinarisch aber perfekt ergänzen.

Auf der Suche nach Gold kamen Ende des 19. Jahrhunderts viele japanische Einwanderer in die Andenrepublik. Als der Traum vom großen Geld ausblieb, eröffneten zahlreiche Japaner kleine Restaurants und versuchten sich an traditionellem peruanischem Essen. Japanische Einflüsse verliehen den südamerikanischen Klassikern ein vollkommen neues Aroma. Hier findet die Nikkei Küche ihren Ursprung. Eine Küche, die aus der Not heraus geboren ist und sich zu einer perfekten kulinarischen Fusion entwickelte.

Feurige Kochkunst Perus trifft japanische Küche

Zu der japanischen Küche, die viel Wert auf den Eigengeschmack der Zutaten legt und deshalb Gewürze eher sparsam dosiert, gesellt sich die intensive und feurige Kochkunst Perus. Chili, Paprika, Cayennepfeffer, Koriander und Knoblauch sind die am häufigsten verwendeten Gewürze der peruanischen Küche, Soja hingegen ist das Lieblingsgewürz der Japaner. Die Verbindung der Extreme macht die Nikkei Küche so besonders: Pikantes Chili und leicht-süßliches Soja bilden eine geschmackliche Fusion, die keine Wünsche offenlässt. Vielfalt wird hier großgeschrieben: Reis, Miso, Fisch oder Algen harmonieren perfekt mit knapp 300 verschiedenen Chilisorten und über tausend Kartoffel-Arten Perus.

Obwohl beide Regionen auf unterschiedliche Gewürze zurückgreifen, verbindet beide Kulturen eine gemeinsame Tradition: Die Liebe zum Fisch. Roh oder leicht gegart, in zahlreichen Menüs der Japaner und Peruaner spielt Fisch eine essentielle Rolle. Bei den Japanern in Form von Sushi, in Peru als Ceviche. Bei der Zubereitung von Fisch vertrauen die Japaner auf den Eigengeschmack von Thunfisch, Lachs & Co. Bei dem Nationalgericht der Peruaner, Ceviche, wird der klein gewürfelte rohe Fisch in Limettensaft mariniert und mit roten Zwiebel, Paprika und Koriander serviert. Und wie lässt sich beides miteinander kombinieren? Zum Beispiel als Ceviche-Roll. Der in Limettensaft marinierte Fisch präsentiert sich als klassische Sushi-Rolle mit Reis.

Und hier bekommt ihr unsere Spezialitäten

Die Nikkei Kreationen gibt es als Special ab November auf lila Tellern in unseren Sushi Circle Restaurants.